Artcollection

halb erinnert, halb vorhergesehen. Werke aus der STRABAG Artcollection

halb erinnert, halb vorhergesehen

10 Jahre STRABAG Kunstforum in Wien, 20 Jahre Kunstförderungspreis STRABAG Artaward und über drei Jahrzehnte STRABAG Artcollection sind der Anlass, Auszüge der Kunstsammlung des weltweit agierenden Baukonzerns erstmalig in Buchform zu präsentieren. Die von Hans Peter Haselsteiner gegründete Kunstsammlung umfasst über 2.500 Werke mit Schwerpunkt auf österreichische Kunst nach 1945 und zeitgenössische Malerei und Zeichnung aus den Teilnahmeländern des STRABAG Artaward International. Das Buch enthält neben zahlreichen Abbildungen Textbeiträge von Silvie Aigner, Bettina M. Busse, Edelbert Köb, Julia Schuster, Tanja Skorepa und Hans-Peter Wipplinger, ein Sammlergespräch zwischen Hans Peter Haselsteiner und Wilhelm Weiß, Interviews mit STRABAG Artaward-PreisträgerInnen und mit Sammlungskünstler anselm glück und Dagmar Chobot.

Erhältlich im Buchhandel oder gleich hier online bestellen!

halb erinnert, halb vorhergesehen. Werke aus der STRABAG Artcollection
Redaktion: Julia Schuster, Tanja Skorepa
224 Seiten, D/E, zahlreiche Farbabbildungen
Ritter Verlag, ISBN: 978-3-85415-537-9

Diese Website verwendet Cookies für Analysen. Indem Sie unsere Website nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Verwendung einverstanden sind. Weitere Informationen

Eine einmal erklärte Zustimmung zur Speicherung der Cookies kann von Ihnen jederzeit durch Löschung der Cookies widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.