Aktuell

Angeli Kanal 7ZM2S4552kl
Kanal 7, 2007, Öl auf Leinwand, 180 × 240 cm

EDUARD ANGELI
MALEREI UND ZEICHNUNG

Das STRABAG Kunstforum freut sich, zur Eröffnung der Ausstellung von Eduard Angeli herzlich einzuladen.

Ruhe, Stille und Melancholie verströmen die Bilder Eduard Angelis. Die in der STRABAG Artlounge gezeigte Retrospektive des Künstlers vereint Werke aus verschiedenen Schaffensperioden, in denen die Sehnsucht nach Ordnung und Einsamkeit thematisiert wird. Neben Wien, wo Angeli 1942 geboren wurde und an der Akademie der Bildenden Künste studierte, inspirierten ihn seine weiteren Wohnorte Istanbul, St. Petersburg und schließlich Venedig, wo der Künstler heute den Großteil des Jahres verbringt. Als historisch sehr bedeutende Städte von ehemaligen Großreichen eint sie der Verlust ihrer Bedeutsamkeit und ihres Verfalls. Die leeren Gebäude in den Werken Angelis erscheinen wie zurückgebliebene, abgestreifte Kleider,  verstärkt wird dieser Eindruck durch die Symbolkraft von Meer und Lagune. In den verwendeten Motiven transformiert der Künstler von der Abbildung der Wirklichkeit weggehend, durch Konzentration und Monumentalität, Landschaften wie Stadteinblicke, die Vereinsamung und Stille von Menschen. In der Reduktion der Motive entwickelt sich parallel eine Zurücknahme der Farbigkeit, in den meist mit Öl oder Kohle auf grober Leinwand gearbeiteten Bildern. Tauchen sie mit uns in diese Welt ein die wie Eduard Angeli meint, vielleicht nicht die Welt besser macht, aber uns!

Begrüßung 18:30 Uhr:
Dr. Hans-Peter Haselsteiner

Zur Ausstellung:
Prof. Dr. Klaus Albrecht Schröder, Direktor der Albertina, Wien

Dienstag, 12. September 2017, 18 – 21 Uhr
Artlounge im STRABAG Haus
Donau-City-Straße 9, 1220 Wien

Ausstellungsdauer: 13.09. – 06.10.2017

 

back to top PrintScreen