Ahmet Oran

Künstlerinnen und Künstler
Strabag Kunstforum Artcollection Oran Ahmet 01

Ahmet Oran (Canakkale/Türkei 1957) nimmt in der österreichischen Malerei seit vielen Jahren eine durch Eigenständigkeit gekennzeichnete Position ein. Oran studierte an der Akademie der Bildenden Künste in Istanbul und an der Universität für angewandte Kunst Wien. Der ebenso elementare wie sensible Umgang mit Farbe kennzeichnet seine fein nuancierte, abstrakte Malerei. Orans Arbeiten wirken stets zeitlos. Er trägt die Farbe Schicht für Schicht auf die Leinwand auf, um sie dann wieder fragmentarisch freizulegen. Dadurch entstehen neue Muster, Strukturen und Zusammenhänge. Bevor er anfängt zu malen, fertigt der Künstler zahlreiche Skizzen und Farbproben. Er verwendet verschiedene Spachteln und unterschiedlich große Holzstücke, die den Pinsel als Malwerkzeug ersetzen. Der Druck, den der Künstler auf Spachtel oder Holz ausübt, lässt feine Linien oder unterschiedlich breite Flächen in den Farbschichten entstehen. Jede Schicht muss eine gewisse Zeit lang trocknen, darf jedoch nicht zu trocken werden, da ansonsten das teilweise Abnehmen der jeweiligen Farbschicht nicht mehr möglich ist. Der Künstler muss also darauf achten, in bestimmten Zeitabständen an den Bildern weiterzuarbeiten. So steht er manchmal auch nachts auf, um zeitgerecht weiter zu malen bzw. nutzt die Trocknungsprozesse, um parallel an mehreren Werken zu arbeiten.

Alle
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z ALLE