Strabag Artaward International 2021

Strabag Artaward International

STRABAG SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen, führend in Innovation und Kapitalstärke. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab.

Das STRABAG Kunstforum steht mit der Durchführung des STRABAG Artaward International, der Ausstellungstätigkeit in der STRABAG Artlounge und dem Aufbau und der Betreuung der permanent präsentierten STRABAG Artcollection an über 60 Bürostandorten europaweit im Dienst der internationalen Kunstförderung.

Hier gehts zu allen bisher ausgezeichneten Künstlerinnen und Künstlern sowie zur Juryvorauswahl!

Wir möchten Sie herzlich zur Bewerbung einladen und freuen uns, wenn Sie diese Information an interessierte Kolleginnen und Kollegen bzw. Künstlerinnen und Künstler weiterleiten.

Die Anmeldung für den STRABAG Artaward International 2021 fand von 18.01.–05.02.2021 statt.
Die von der Jury online vorausgewählten Künstlerinnen und Künstler finden sie unter Juryvorauswahl und Auszeichnungen.

 

Vergaberichtlinien_Rules of Award 2021
  • Vergaberichtlinien

    Der STRABAG Artaward wird seit 1994 in Österreich und seit dem Jahr 2009 als internationaler Kunstförderungspreis für Künstlerinnen und Künstler bis 40 Jahre in den Bereichen Malerei und Zeichnung ausgeschrieben, wobei diese Begriffe zeitgemäß erweitert gefasst sind.

  • Teilnahmeländer 2021–2023

    Polen, Slowakei, Tschechien, Ungarn und Österreich

  • Teilnahmekriterien / Rechtsweg
    • Teilnahmeberechtigt sind Künstlerinnen und Künstler aus Polen, Slowakei, Tschechien, Ungarn und Österreich.

    • Die Bewerberinnen und Bewerber müssen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger des jeweiligen Landes bzw. seit mindestens zwei Jahren in einem der fünf Teilnahmeländer nachweislich ansässig sein.

    • Der STRABAG Artaward International richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber der Jahrgänge 1981 und jünger.

    • Bewerberinnen und Bewerber müssen eine akademische künstlerische Ausbildung nachweislich abgeschlossen haben (Kunstakademie, Kunsthochschule, Universität).

    • Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer anerkennen die Entscheidung der Jury. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind Urheberinnen und Urheber im Sinne des Urheberrechtes. Die eingereichten Werke bleiben auch im Falle der Zuerkennung des STRABAG Artaward International Eigentum der Bewerberinnen und Bewerber.

    • Die Bewerberinnen und Bewerber stimmen zu, dass ihre zum STRABAG Artaward International eingereichten Werke sowie ergänzende Materialien uneingeschränkt und unentgeltlich im Rahmen der Tätigkeiten des STRABAG Kunstforum präsentiert, reproduziert und in Print- und Onlinemedien vervielfältigt werden dürfen.

    • Die eingereichten Werke dürfen noch nicht mit einem öffentlichen Preis ausgezeichnet worden sein und müssen sich im Eigentum der Künstlerin bzw. des Künstlers befinden.

    • Die Bewerberinnen und Bewerber sind für die Richtigkeit ihrer Angaben verantwortlich. Bei Falschangaben kann das STRABAG Kunstforum von der Vergabe des Preises absehen.

     

  • Jury

    Die Jury setzt sich aus Kunstexpertinnen und Kunstexperten aus den Teilnahmeländern des STRABAG Artaward International 2021 zusammen:

    Vladimír Beskid, Direktor, Ján Koniarek Galerie, Trnava/SK
    Roman Grabner, Kurator, Universalmuseum Joanneum, Graz/AT
    Vít Havránek, Vizerektor für internationale Beziehungen, Akademie der bildenden Künste, Prag/CZ
    Edith Raidl, Sammlerin, Wien/AT
    Anda Rottenberg, Kunstkritikerin und Kunsthistorikerin, Warschau/PL
    Hajnalka Somogyi, Leitung, OFF-Biennale, Budapest/HU
    Tanja Skorepa, Leiterin, STRABAG Kunstforum, Wien/AT
    Wilhelm Weiß, Direktor, STRABAG Kunstforum, Wien/AT

     



  • Dotierung
    • Vergeben werden ein Hauptpreis zu € 15.000.- und vier Anerkennungspreise zu je € 5.000.-.
      Zusätzlich können Ankäufe von Werken der ausgezeichneten Künstlerinnen und Künstler für die STRABAG Artcollection erfolgen.

    • Nach der Preisvergabe und der gemeinsamen Ausstellung der prämierten Werke organisiert das STRABAG Kunstforum mit jeder bzw. jedem der fünf ausgezeichneten Künstlerinnen und Künstler eine Einzelausstellung in der STRABAG Artlounge in Wien.

    • Alle prämierten Künstlerinnen und Künstler können sich für einen Studioaufenthalt im STRABAG Artstudio in Wien bewerben.
  • Onlinebewerbung

    Bewerbungen erfolgen ausschließlich auf www.strabag-kunstforum.at von 18.01.–05.02.2021. Das Bewerbungsformular muss nach Anleitung auf der Website in deutscher oder englischer Sprache korrekt ausgefüllt werden.  Unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

    Zur Einreichung ausschließlich zugelassen sind 3 Werke (ein- oder mehrteilig) aus den Bereichen Malerei und Zeichnung, welche für die Juryentscheidung maßgebend sind.

    Erforderliche Angaben: 
    Kurzbiografie / Ausstellungen / Porträtfoto / Fotos der drei zur Einreichung vorgesehenen Werke aus den Jahren 2019–2021 mit Angaben zu Titel, Jahr, Technik, Maßen, Versicherungswerten und Fotonachweis / Kurzstatement zu den drei eingereichten Werken

    Die Werke dürfen pro Bild maximal 200 x 240 cm groß und maximal 15 kg schwer sein.

    Es gibt keine thematischen Vorgaben.

    Optional: Maximal drei Ausstellungsansichten oder Detailansichten zur Ergänzung.

    Die Onlinebewerbung nimmt einige Zeit in Anspruch. Sollte gegen Ende der Frist die Webseite überlastet sein, kann dies eine zeitgerechte Onlinebewerbung unmöglich machen.

     

  • Vorjury online

    Die Jurymitglieder treffen anhand der Einreichungen eine Vorauswahl für die Jurysitzung. Alle Künstlerinnen und Künstler werden ab dem 29.03.2021 schriftlich verständigt.

    Die Juryvorauswahl wird online unter www.strabag-kunstforum.at präsentiert.

  • Einreichung der Originalwerke
    • Alle von der Jury vorausgewählten Künstlerinnen und Künstler müssen jene Werke, die sie bereits in der Onlinebewerbung angegeben haben, im Original einreichen.

    • Die Beschriftung der Originale erfolgt mit den postalisch zugesandten Bildkennzeichnungen auf der Bildrückseite und auf der Verpackung.

    • Angenommen für den Transport werden ausschließlich ordnungsgemäß verpackte Kunstwerke (Luftpolsterfolie, Mappen oder Rollen).

    • Einreichung der Originalwerke in den STRABAG-Bürozentralen in Pruszkow/PL, Bratislava/SK, Prag/CZ, Budapest/HU oder Wien/AT: Mitte April 2021

    • Der Transport der Werke zum jeweiligen STRABAG Gebäude erfolgt durch die Künstlerinnen bzw. Künstler auf eigene Kosten und eigenes Risiko. Der anschließende Sammeltransport nach Wien wird durch das STRABAG Kunstforum organisiert.

    • Optional kann zu den eingereichten Werken zusätzliches Ansichtsmaterial (maximal zwei Kataloge und ein Portfolio, jeweils in einfacher Ausfertigung) mit den Bildern abgegeben werden. Dieses wird nur auf ausdrücklichen Wunsch retourniert.

  • Jurysitzung

    Die Jurysitzung des STRABAG Artaward International 2021 findet am 28.04.2021 in der STRABAG Artlounge in Wien statt. Am 29.04.2021 werden die Künstlerinnen und Künstler über die Juryentscheidung informiert.

    Bitte beachten Sie bei Ihrer Bewerbung, dass die für die Jurysitzung eingebrachten Werke nicht an der Wand installiert werden.

  • Retournierung der Werke
    • Die Rückgabe der eingereichten Werke erfolgt wieder in den jeweiligen STRABAG-Bürozentralen in Pruszkow, Bratislava, Prag, Budapest oder Wien. Die prämierten Bilder bleiben zur gemeinsamen Ausstellung im STRABAG Haus, Wien.

    • Retournierung der Werke: Anfang Mai 2021
  • Preisvergabe

    Bei der feierlichen Preisvergabe und der Eröffnung der Ausstellung aller prämierten Künstlerinnen und Künstler am 17.06.2021 in der Artlounge im STRABAG Haus, Wien, werden die Gewinnerin bzw. der Gewinner des STRABAG Artaward International 2021 verkündet und die vier Anerkennungspreise vergeben. Zur gemeinsamen Ausstellung erscheint ein Katalog.