Giselbert Hoke

Künstlerinnen und Künstler
Strabag Kunstforum Artcollection Hoke Gieselbert 01

Giselbert Hoke (Warnsdorf/Böhmen 1927–2015 Klagenfurt) gilt als Meister der Monumentalmalerei und Hauptvertreter der österreichischen Nachkriegsmoderne. Im Mittelpunkt seines vielschichtigen Werkes, das unter anderem Malerei, Druckgrafik, Fresken, Email- und Glaswände umfasst, standen zunächst Monumentalfresken, riesige Akte und Frauenporträts. Auf zahlreichen Reisen durch entlegene, unberührte Gegenden Perus und Spaniens und Aufenthalten in seinem toskanischen Sommerdomizil verinnerlichte Hoke die Motive seiner späteren Landschaftsmalerei mit den charakteristischen monochromen Flächen, die er bis zu seinem Tod immer weiter reduzierte.

www.giselbert-hoke.at
Ö Ölhafen, Sali
O Oman, Valentin
Oran, Ahmet
Š Šimonová, Natália
U Unger, Carl
Urteil, Andreas
Alle
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z ALLE