Joseph Marsteurer

Künstlerinnen und Künstler
150.9997.551

Joseph Marsteurer (Miesenbach 1963) studierte Musik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und Kunstgeschichte und Philosophie an der Universität Wien. In seinen Werken geht er wie ein Forscher vor. Mit Akribie analysiert er die einzelnen Bestandteile und Materialien, die er für seine Arbeit heranzieht und arrangiert diese. Marsteurer fertigt teils transparente Acrylfarbbahnen an, die er vermisst, wiegt und archiviert, bevor er diese auf Acrylglasplatten anbringt. Die für die Betrachter*innen sichtbaren Ergebnisse sind jedoch nur ein Teil der konzeptionell ausgelegten Werke. Auch die Rezeption seiner Werke spielt eine elementare Rolle. Viele seiner Arbeiten haben weder Ober- oder Unter-, noch Vorder- oder Rückseite. Gleichgewicht und Gleichwertigkeit sind Teil des ästhetischen Konzepts. Dieser Prozess aus Entstehung, Veränderung und Vergehen ist für Marsteurer wesentlich. Das Aufeinandertreffen von Raum und Farbmaterial liefert dabei eine Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten, Anordnungen und Kontexten. 1999 erhielt Marsteurer einen STRABAG Bauholding Kunstförderpreis.

 

http://www.marsteurer.net/
Ö Ölhafen, Sali
O Oman, Valentin
Oran, Ahmet
Š Šimonová, Natália
U Unger, Carl
Urteil, Andreas
Alle
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z ALLE