Ákos Ezer

Künstlerinnen und Künstler
150.9995.105

Ákos Ezer (Pécs/HU 1989) studierte an der Ungarischen Akademie der Bildenden Künste in Budapest Malerei. In seinen Werkserien finden sich zahlreiche Figuren dicht nebeneinander gedrängt, deren Körper sich in alle möglichen Posen biegen. Allesamt können als eine Art Alter Ego des Künstlers verstanden werden, denn der Ausgangspunkt ist sein eigener Körper und die zahlreichen Gesichter, die wie Masken fungieren. Ezers Arbeitsprozess ist dabei spontan und intuitiv, ohne Skizze trägt er die Farbe auf die Leinwand auf, teils mit Zuhilfenahme von Pinseln oder direkt aus der Tube auf die Leinwand gemalt. Die primären, grellen Kontrastfarben erinnern auch an Comics. Auf seinen Werken findet sich eine dichte Ansammlung an Farben, Formen und Figuren. Ákos Ezer spielt dabei mit Ironie, Humor und Absurdität und führt die Betrachtenden in einen undefinierbaren, scheinbar engen „Raum“ voller wendiger Menschengestalten die durch ihre bunten Gesichter, ausschweifenden Gliedmaßen, skurrilen Frisuren oder schrille Kleidung auffallen. Ákos Ezer erhielt 2022 einen Anerkennungspreis des STRABAG Artaward International.

www.akosezer.com
Alle
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z ALLE