Herbert Breiter

Künstlerinnen und Künstler
Strabag Kunstforum Artcollection Breiter Herbert 01

Herbert Breiters (Landeshut/Schlesien 1927–1999 Salzburg) Studium an der Dresdener Akademie wurde durch den Kriegsausbruch vereitelt. 1946 ließ er sich in Salzburg nieder, wo er nach anfänglicher autodidaktischer Tätigkeit Schüler von Max Peiffer Watenphul wurde. 1957 erhielt er den Österreichischen Grafikpreis und den Theodor-Körner-Preis. Herbert Breiters Leben und künstlerisches Schaffen waren von zahlreichen Reisen geprägt, vor allem in die Toskana und auf die italienische Insel Ponza, später auch nach Dalmatien, Griechenland und in die Südsteiermark. Insbesondere die mediterrane Landschaft – das Meer, Olivenhaine und Weinberge – wurden zu den Hauptmotiven seiner Malerei, Aquarelle und Druckgrafiken, mit denen er den Menschen die Schönheit der Natur näherbringen wollte.

O Oman, Valentin
Oran, Ahmet
U Unger, Carl
Urteil, Andreas
Alle
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z ALLE