Edgar Knoop

Künstlerinnen und Künstler
150.9997.475

Edgar Knoop (Dortmund 1936) befasst sich seit vielen Jahrzehnten konsequent als Künstler und Wissenschaftler gleichermaßen mit Kompositionsschemata, die auf Überlegungen zu Farb- und Formharmonien und dem Verhältnis von Licht, Farbe, Form und Fläche beruhen. In seinem multidisziplinär angelegten Werk, das Collage, Skulptur, Installation, Tapisserie, Fotografie und Kunst im öffentlichen Raum umfasst, erforscht er Wirkung und Gesetze der Konkreten Kunst und der Op Art. Knoops Arbeiten greifen zurück auf die Gedanken von Vitruv, Fibonacci, da Vinci oder Le Corbusier und befassen sich mit farbtheoretischen Überlegungen Goethes, Ittens, Newtons u.a. In der Serie Rosebuds kommt Diffraktionsfolie zum Einsatz, die der Künstler in den 1970er-Jahren in New York entdeckte und die durch Brechung der Lichtwellen – je nach Betrachtungswinkel – das gesamte Farbspektrum des Lichtes erfahrbar macht. Edgar Knoop war von 1972–2000 Professor für experimentelle und angewandte Farbtheorie an der Akademie der bildenden Künste München. Er lebt in Seeboden am Millstätter See in Kärnten.

www.edgarknoop.at
O Oelhafen, Sali
Oman, Valentin
Oran, Ahmet
U Unger, Carl
Urteil, Andreas
Alle
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z ALLE