Merlin Kratky

Künstlerinnen und Künstler
Merlin Kratky, THE DAY PHILOSOPHY BECOMES MAINSTREAM #7, 2017, Öl, Kohle, Farbspray auf Stoff, 200 x 175 cm, Foto: STRABAG Kunstforum

Merlin Kratky (Wien 1989) studierte an der Universität für angewandte Kunst in Wien bei Erwin Wurm. Sein Werk umfasst Objektkunst, Collagen in Mischtechnik, Leinwandarbeiten und Installationen für den Innen- und Außenraum, wobei der Künstler stets mit einer breiten Palette unterschiedlicher Materialien experimentiert und diese in seinen Arbeiten kontrastreich einander gegenüberstellt. Witz und Ironie prägen Kratkys Arbeit ebenso wie ein bewusstes Gegenüber von natürlichen und künstlichen Elementen. Die Serie The Day Philosophy becomes Mainstream etwa besteht aus aneinandergenähten Stoffen, die mit Ölfarbe, Sprühfarbe und Holzkohle bearbeitet wurden – die verschiedenen, geometrisch angeordneten Muster erinnern dabei an Mauerwerk, Wandflächen oder Retrotapeten. In seinen kleinformatigen Skulpturen erzeugt Kratky eine Polarität zwischen der natürlichen und künstlichen Welt, wenn er mit Industriematerialien wie Beton oder Polyester bewusst der Natur nachempfundene Gegenstände in einen künstlerischen Kontext überträgt und damit für reichlich Irritation sorgt. Kratky hat mit seinen minimalistischen und doch schrillen Hybriden zu einer eigenständigen und unverwechselbaren künstlerischen Sprache gefunden.

 

www.merlinkratky.at
Alle
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z ALLE