Peter Sengl

Künstlerinnen und Künstler
Strabag Kunstforum Artcollection Sengl Peter 07

Peter Sengl (Unterbergla/AT 1945) studierte Malerei an der Akademie der bildenden Künste Wien. Bezeichnend für die Bilder Sengls ist, dass die Figuren – gerne Literaten, Musiker, prominente Persönlichkeiten sowie er selbst und seine Frau Susi – stets in ein System von Ketten oder Stäben eingespannt sind, gefesselt und eingezwängt. Manchmal sind Körperteile gar durchbohrt, amputiert oder verfremdet. Bei all der Brutalität, die ihnen zu widerfahren scheint, sehen sie jedoch niemals leidend aus, vielmehr wirken sie ruhig, gelassen und charismatisch. Die Verletzbarkeit des Menschen, seine Einbettung in gesellschaftliche Zwänge, das Gefangensein der eigenen Existenz, der Ausbruch aus der Norm und das Aufzeigen von Freiheit sind Themen, die die Werke Peter Sengls prägen. Die Bildtitel des Künstlers sind ebenfalls außergewöhnlich, verdrehen und verweben sie doch Wörter und Bedeutungen und bieten so möglicherweise einen ersten Interpretationsansatz, auch wenn dies vom Künstler selbst eher zurückhaltend gesehen wird.

 

www.petersengl.at
Alle
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z ALLE