Shuvo Rafiqul

Künstlerinnen und Künstler
151.9997.815

Der aus Bangladesch stammende Künstler Shuvo Rafiqul (Dhaka 1982) studierte an der Fakultät für Bildende Kunst in Dhaka, an der Beaconhouse National University in Lahore und an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Anfangs beschäftigte er sich verstärkt mit Skulptur und Video, ehe er sich der Malerei zuwandte. Er umschreibt seinen Arbeitsvorgang ähnlich dem eines Regisseurs. Die Ideenfindung entsteht meist zufällig, intuitiv gespeist aus Filmen, Musik, Alltagserlebnissen, Medienberichten oder Stadteindrücken von stundenlangen Spaziergängen. Dieses Konglomerat aus Erinnerungen und deren Fragmente fasst Shuvo Rafiqul schließlich zu mehreren Bildern zusammen. Dabei gibt es jedoch kein Narrativ, viel eher finden sich zahlreiche Gegensätze, die einen ständigen Perspektivenwechsel einfordern, sowohl für die Betrachter*innen, als auch für den Künstler selbst. Rafiquls Bildinhalte sind Impulse – ein Bewahren, Weiterspinnen und Sortieren von Erinnerungen ohne Anspruch auf Vollständigkeit. 2020 wurde Shuvo Rafiqul als Preisträger mit dem STRABAG Artaward International ausgezeichnet.

https://www.shuvorafiqul.com/
F Fercher, Dieter
Fian, Helmut
Fiorenza, Cristina
Fleck, Karl Anton
Fritsch, Marbod
Fröhlich, Fritz
Fronius, Hans
Fruhmann, Johann
Fuchs, Agnes
Fürtler, Clemens
O Oman, Valentin
Oran, Ahmet
U Unger, Carl
Urteil, Andreas
Alle
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z ALLE

Diese Website verwendet Cookies für Analysen. Indem Sie unsere Website nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie mit dieser Verwendung einverstanden sind. Weitere Informationen

Eine einmal erklärte Zustimmung zur Speicherung der Cookies kann von Ihnen jederzeit durch Löschung der Cookies widerrufen werden. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.